Mode-Blog erstellen: Ängste, Fakten und Tipps

Anleitungen
Eva Majert 10th September 2020
1.119

Während Top Fashion Blogger Millionen verdienen und mit bekannten Brands zusammenarbeiten, fühlen sich immer mehr Fashionistas befähigt, Ihr Gespür für Mode und Stil mit anderen zu teilen. Aber nicht jeder traut sich, seinen großen Traum von einem Blog in Erfüllung zu setzen. Wer einen Mode-Blog erstellen möchte, entfernt sich oft durch eigene Ängste von seinem Ziel. Dieser Beitrag erklärt euch, warum eure Unsicherheit grundlos ist, was ihr als Fashionblogger in Erwägung ziehen solltet, und stellen begeisternde Website-Designs vor, die sich hervorragend für euren Modeblog eignen.

fashion blog erstellen beitragsbild

Wir alle wissen, dass die Modetrends ihre Höhen und Tiefen haben. In der Modewelt ist nichts stabil außer einem Faktor. Dieser Faktor ist unser gemeinsamer Wunsch zu jeder Zeit gut auszusehen. Aus diesem Grund ist die Modebranche eine der gutgehendsten Industrien der Welt. Dies ist genau der Grund, warum Mode-Websites heutzutage immer beliebter sind. Dieser Artikel wurde speziell für diejenigen geschrieben, die die ersten Schritte in der Modewelt machen und eine eigene Website für ein Modegeschäft, eine Modeagentur oder einen Mode-Blog erstellen möchten.

Mode-Blog erstellen: Ängste, die zu überwinden sind

Wenn Mode eure große Leidenschaft ist, braucht ihr definitiv eine Website. Zwar sieht es auf den ersten Blick kompliziert aus, aber wir möchten eure Bedenken ausräumen.

Angst 1. Unterstützung von Drittanbietern

Habt ihr euer Business gestartet? Verfügt ihr über ein kleines Budget und könnt euch nicht leisten, professionelle Webentwickler zu beauftragen? Dies könnt ihr ziemlich oft hören. Wir wissen, dass ihr ein erfolgreicher Besitzer eines Kleidungsgeschäfts, ein intelligenter Mode-Experte oder sogar Vertreter einer bekannten Modeagentur sein könnt. Und wir verstehen auch, dass ihr weder Vorstellung von der Webseitenerstellung habt noch über Code-Kenntnisse verfügt.

Aber keine Panik, wir habe gute Nachrichten für euch. Ihr müsst weder Programmierer noch Webdesigner beauftragen. Darüber hinaus müsst ihr euch nicht mit der Webentwicklung auskennen, um ein erfolgreiches Online-Projekt zu starten. Ihr müsst nur unsere ausführliche Anleitung zur Erstellung einer Mode Website nutzen!

mode blog erstellen template für einen blog

KOSTENLOS TESTEN

Angst 2. Mangel an Kenntnissen

Denkt ihr, dass es zu teuer und zeitaufwendig ist, eine Website zu haben? Viele denken, dass ein Kleidungsgeschäft oder ein Modeblog spezielle Fähigkeiten und Kenntnisse erfordert. Aber es ist nicht so. In der Tat ist es kinderleicht. Mit einer Homepage-Vorlage für Mode und Schönheit wird euer Online-Projekt ganz schnell und mühelos gestartet. Zögert nicht eine Website für Mode und Schönheit mit MotoCMS aufzubauen! Wir bieten eine einzigartige Lösung zur Erstellung hochwertiger Websites an.

mode blog erstellen fashion website vorlage

KOSTENLOS TESTEN

Mit der Sammlung unserer Mode Homepage-Vorlagen werdet ihr die oben genannten Ängste vergessen! MotoCMS ermöglicht es euch, eine Website innerhalb von 14 Tage kostenlos zu erstellen. Vor dem Kauf erhaltet ihr einen vollständigen Zugang zu unserem Control Panel. Dadurch könnt ihr die umfangreiche Funktionalität testen und euer Online-Projekt in Eigenregie erstellen. Nachdem ihr gewünschte Änderungen an eurer Homepage-Vorlage vorgenommen habt, könnt ihr es kaufen! Fantastisch, oder?

Haben wir euch überzeugt, dass es gar nicht kompliziert und beängstigend ist, ein Online-Projekt zu starten. Lasst uns einen genaueren Blick auf Fakten werfen, die euch zum Erfolg in der Modewelt bringen.

Diese Fakten solltet Ihr berücksichtigen

Fakt 1. Konkurrenz

Wenn ihr einen Mode-Blog erstellen wollt, solltet ihr wissen, dass die Konkurrenz sehr groß ist. Aber das ist kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Eure Aufgabe ist es, eure eigene Nische auf dem Markt zu finden. Der einfachste Weg diese Aufgabe zu erfüllen, ist es eure Ideen in die Tat umzusetzen. Stellt euch als Kunde vor. Welche Blogs, Agenturen, Bekleidungsgeschäfte würdet ihr online besuchen? Versucht etwas online zu bestellen, Newsletter zu abonnieren und einige Modeagenturen online zu besuchen!

mode blog erstellen responsive blog vorlage

KOSTENLOS TESTEN

Unsere Homepage-Vorlagen können euch helfen, nicht nur Kunden zu gewinnen sondern auch der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Genießt atemberaubende Abonnementformulare in unseren MotoCMS Homepage-Vorlagen zum Thema Schönheit. Es ist wirklich leicht eure potenziellen Kunden über eure Neuigkeiten mit dem MailChimp Widget zu informieren. Wo könnt ihr dieses Widget finden? Dieses Widget ist in dem MotoCMS Control Panel zu finden und ihr müsst es nur an einer gewünschten Stelle platzieren.

website template mailchimp widget

KOSTENLOS TESTEN

Fakt 2. Eure Auswahl kann das Konzept ändern

Abhängig davon, welche Produkte ihr anbietet, werdet ihr sofort sehen, ob es sinnvoller ist, Produkte oder Dienstleistungen zu diversifizieren. Oder umgekehrt – es lohnt sich die Produktauswahl zu beschränken. Aus diesem Grund müsst ihr eure Website selbst verwalten. Wenn Ihr einige Artikel zur Sommerkollektion hinzufügen, Kunden über Sonderangebote informieren möchtet, könnt ihr euch nur auf eure Fähigkeiten verlassen … und MotoCMS.

Ihr könnt Vorteile des eingebauten Widgets Google Map entdecken, das euren Kunden hilft, den Standort eures Bekleidungsgeschäfts auf der Karte zu finden.

fashion template google map

Indem ihr den Standort mit Google Map zeigt, habt ihr mehr Chancen potenzielle Kunden zu gewinnen. Gebt den Kunden die Möglichkeit euer Geschäft zu besuchen und eure Produkte online zu bestellen.

Fakt 3. Eure Website muss eine einfache Navigation haben

Menschen, für die Mode eine große Leidenschaft ist, sind in den meisten Fällen anspruchsvolle Kunden. Aus diesem Grund müsst ihr auch anspruchsvoll bei der Erstellung eurer Mode Website sein. Wenn eure potenziellen Kunden eure Website besuchen, müsst ihr ihr Interesse auf jeden Fall wecken. Aber wie? Der zuverlässigste Weg die Aufmerksamkeit der Kunden auf eure Website zu lenken, ist eine intuitiv verständliche Navigation. In dieser MotoCMS eCommerce Vorlage namens Zoe könnt ihr ein vollständig anpassbares Widget Warenkorb und Profil verwenden und den Kaufprozess für eure Kunden vereinfachen.

mode template warenkorb widget

Findet und erstellt eure Mode Website einfach

Dank der Drag & Drop Funktionalität in dem MotoCMS Homepagebaukasten ist es möglich, jede Homepage-Vorlage aus der Kategorie Mode nach bestimmten Bedürfnissen zu bearbeiten oder eine komplett neue Website von Grund auf zu erstellen. Wir haben einige Mode Homepage-Vorlagen aus unserer Sammlung ausgewählt, um euch zu zeigen, wie eure zukünftige Website aussehen kann.

Zögert nicht, die Testversion jeder Vorlage zu registrieren, da es gratis und unverbindlich ist. Wenn ihr auch von eurer Website profitieren möchtet, vergesst nicht, dass ihr eine Mode eCommerce Website mit MotoCMS jederzeit erstellen könnt.

Mode-Blog erstellen: Tipps, die auf keinen Fall fehlen dürfen

1.Top Bloggerinnen und Blogger kennen

Es wäre für einen angehenden Fashion Blogger fatal, nichts über prominente Vertreter der Bloggerszene zu wissen. Wenn ihr einen eigenen Mode-Blog erstellen wollt, dann ist es ein Muss, sich gut darin auskennen, was berühmte Blogger machen und was hinter ihrem Erfolg steckt. Bevor ihr euch an euren Blogs macht, ist es ratsam, sich reichlich Zeit zu nehmen und durch bekannte Mode-Seiten zu klicken. Bei Promis könnt ihr zudem eine große Portion Inspiration finden und habt es leichter, eine Nische zu definieren sowie einen passenden Namen für eigenen Blog auszuwählen.

2. Wiedererkennbaren Stil entwickeln

Heutzutage ist es ja schwer, ein Rad neu zu erfinden. Auch weltberühmte Modedesigner interpretieren gute alte Modetrends immer wieder aufs Neue. Solange man Stile miteinander kombinieren und das Alte wiederholen kann, gehen ihnen Visionen nie aus. Ihr könnt auch unzählige Stilrichtungen, die sich bereits etabliert haben, nach eurem Geschmack mixen und  unverwechselbare Outfits kreieren. Ob klassisch, rockig, romantisch oder lässig – Jedem Stil könnt ihr eine eigene Note verpassen. Weitere Alleinstellungsmerkmale sollten bei eurem Blog nicht fehlen. Da durchdachte Looks niemand mehr vom Hocker reißen, solltet ihr eurem Blog eine hinreißende Idee einhauchen. Welche? Das überlassen wir euch, denn sie sollte eure Persönlichkeit und Weltanschauung wiedergeben. Aber wenn wir uns in der Welt der Modeblogger umschauen, entdecken wir Blogger, die Outfits aus recycelten Kleidungsstücken zaubern, oder der Volksmode ein neues Leben geben, und sogar Hundemodeblogs, wo Vierbeiner in stilvollen Kleidern posen. Was wollt ihr mit euren Outfits kommunizieren?

Website Vorlage Image berater

KOSTENLOS TESTEN

3. Schöne Fotos aufnehmen

Professionelle Fotos sind das A und O jedes Modeblogs. Ob neue Kollektionen der Modedesigner, eigene Outfitbeispiele oder Fotos der besuchten Orte: Hier solltet ihr euch  entweder selbst anstrengen und die Fotografie mit der Bildbearbeitung gut beherrschen, um das einwandfreie Ergebnis zu erreichen, oder einen erfahrenen Fotografen beauftragen. Einen dritten Weg gibt es nicht. Wenn vor Jahren Fotos auf vielen Blogs eher semiprofessionell wirkten, gibt es heute unter bekannten Bloggern keine schlechten Fotos. Wenn es um die Bildbearbeitung geht, so müsst ihr alle Fotos im gleichen Stil gestalten, also nicht nur für technische Perfektion sorgen, sondern auch eventuell Actions oder Filter anwenden, damit Fotos mit eurem Blog assoziiert werden können. Also, um den Wiederekennungswert zu steigern.

4. Eigenen Schreibstil finden

Schöne Bilder mögen alle. Aber selbst die Bilder, die “mehr als tausend Worte sagen”, reichen nicht aus, um sich mit dem Publikum vollwertig zu unterhalten. Denn eure Leser wollen auch eure Stimme hören und hoffen auf ein spannendes Leseerlebnis, das genau so perfekt wie eure Looks sein soll. Deshalb solltet ihr euch darum kümmern, an eurem Schreibstil zu feilen, damit eure Fashionposts einmalig und unterhaltsam sind. Es gibt recht viele Personen, die euch gut und richtig schreiben lernen können. Ich persönlich würde euch gern Walter Epp von Schreibsuchti.de empfehlen, weil es sich gerade auf das Bloggen spezialisiert und euch zeigen kann, wie sich eure Persönlichkeit in Posts zum Ausdruck bringen lässt.

5.Blogger-Events nicht verpassen

Wenn sich Fashion Blogger zu Offline-Veranstaltungen oder zu Meetings im Web zusammenfinden, solltet ihr euch die Möglichkeit nicht entgehen lassen, mit dabei zu sein. Neue Bekanntschaften rufen oft gemeinsame Projekte und lukrative Kooperationen ins Leben sowie geben euch inspirierende Impulse. Das kreative Ambiente bei derartigen Treffen wirkt wirklich ansteckend, frische Ideen liegen buchstäblich in der Luft. Glücklicherweise geizen die meisten Blogger mit ihrem Erfahrungsschatz nicht.

Es kommt euch definitiv zugute, wenn ihr andere Blogger nicht als Mitbewerber, sondern als Gleichgesinnte betrachtet, von denen ihr viel lernen könnt, die das Leben und Mode wie ihr wahrnehmen. Obwohl alle Blogger eigenen Erfolg und hohe Verdienste als Ziel im Sinn haben, sollte jedoch die Leidenschaft zum Ding für euch immer im Vordergrund stehen. Ansonsten lenkt ihr all die Inspiration, kreative Energie in die falsche Richtung und werdet letztendlich perfekt gegen Konkurrenz kämpfen, statt echte Hingucker für euren Blog zu kreieren. Kurz gesagt: Denkt besser daran, eure Leser mit perfektem Content zu bewundern.

e commerce template fashion

KOSTENLOS TESTEN

6. Ändert euch!

Wenn etwas bei eurem Publikum gut ankommt, könnt ihr wohl dieses Thema einige Zeit zu eurem Vorteil nutzen. Es gelingt euch aber nicht, euch lange auf Lorbeeren auszuruhen. Denn Menschen haben ständig Lust auf Neues. Lasst euch immer von Welttrends, Modebloggern und einfach talentierten Künstlern inspirieren, um eurem Publikum jedes Mal etwas Anderes anzubieten. Ihr müsst nicht unbedingt ausschließlich Artikel verfassen. Ihr könnt selbst Videos drehen oder Videos eurer Kollegen in eure Website einbinden, falls diese hochwerig sind und euch passen, Interviews nehmen, Gewinnspiele veranstalten oder eure Leser  zum Kaffeeklatsch einladen. So einfach ist es in der Tat nicht, das Publikum nicht langweilen zu lassen.

Obwohl das Ziel dieses Beitrags ist, euch Zweifel und Ängste aus dem Weg zu räumen, möchte ich euch jedoch auf Einiges aufmerksam machen: Jeder von uns hat eine Chance auf den Erfolg, aber bessere Ergebnisse bringt wie bekannt nur harte Arbeit im Tandem mit Talent und Professionalität. Wenn ihrüber genug kreative Kraft und Hartnäckigkeit verfügt, um die Modebloggerszene auf den Kopf zu stellen, dann zögert nicht, sofort loszulegen.

lifestzle fashion blog webdesign

KOSTENLOS TESTEN

Wie gesagt, mit MotoCMS könnt ihr einen tollen Mode-Blog erstellen, der euch alle Tools bietet, um eure Ideen dem Publikum zu präsentieren. Unsere Templates sind enorm anpassungsfähig und unterstützen alle Postformate, sodass ihr eure Beiträge vielseitig gestalten könnt. Wenn ihr auf YouTube, Instagram oder Facebook vertreten seid, könnt ihr bei Bedarf eure Social Media-Posts auf eurem Blog einbinden, um mehr Aufmerksamkeit für Profile zu erlangen. Eingebaute SEO-Tools helfen euch, eure Inhalte für Suchmaschinen zu optimieren, damit euer Blog von Lesern leichter gefunden werden kann.

Wir warten auf euch im Web! Denn unsere Garderoben brauchen ständig frische Updates und somit Tipps, um tolle Outfits zusammenzustellen. Lasst uns wissen, wenn ihr online seid!

Autor: Eva Majert
Hallo zusammen! Auf unserem MotoCMS Blog beschäftige ich mich rund um Themes Webdesign-News, SEO, Bloggen. Seid immer vorne mit dabei und verpasst niemals die neusten Trends. Folgt Eva Majert auf Twitter und bei Facebook, um nichts zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.