Nachrichten

Durchhalten um jeden Preis: Unser Rückblick auf 2020

Olga Kulmann 19th Dezember 2020

2020 war ein ganz besonderes Jahr für die ganze Welt. Die Coronakrise hat die Wirtschaft und Gesellschaft auf den Kopf gestellt: Durchkreuzte Pläne, spontane Änderungen der Geschäftsmodelle und unzählige Firmen, die schließen mussten. Die Crew von MotoCMS stand Schulter an Schulter und hielt durch. Ein richtiger Grund zur Freude für uns. Denn wir gehen ins neue Jahr fast ohne Verluste. In diesem Rückblick ziehen wir unsere Bilanz der letzten 12 Monate und sprechen hier frei von der Leber weg.

rueckblick 2020 beitragsbild 2

Der Pandemieausbruch am Anfang des Jahres war wie eine kalte Dusche für unser Unternehmen. Kein Wunder, wenn du diese Phrase im vergangenen halben Jahr schon abermals gehört hast. Obwohl die IT-Branche auf den ersten Blick viel besser als stationärer Handel, Gastronomie, Eventveranstalter oder Hotellerie abschneidet, weil die gesamte Interaktion mit Kunden hauptsächlich online stattfindet, wirkte sich die Krise negativ auch auf IT-Firmen weltweit. Denn alle hängen stark voneinander ab. Probleme, die in einer Sparte auftreten, üben einen mehr oder weniger großen Einfluss auf zusammenhängende Bereiche aus. So mussten die Gastronomie-Unternehmen, deren Gewinn stark schrumpfte, auf Investitionen in Marketing-Kampagnen verzichten, weil sie nicht wussten, wie es weitergehen wird. Für viele Solopreneure verzögerte sich der Einstieg in die Selbständigkeit. Neue Webprojekte wurden von Firmen massenweise auf Eis gelegt, um den Kopf über Wasser halten zu können.

Wir mussten uns schnell in dieser Situation zurechtfinden, viele Prozesse umstellen und nach geeigneten Alternativen suchen. Nicht zuletzt wegen der totalen Verlagerung ins Home Office,  “Rettung” unserer Top-Mitarbeiter, deren Weg aus dem Urlaub sich wegen des eingeschränkten Luftverkehrs plötzlich verlängert hat. Aber das größte Problem stellte jedoch die Unruhe auf Märkten und allgemein herrschende Ungewissheit dar, die auch unsere Kunden und Partner wesentlich betroffen hat.

Trotz aller Enttäuschungen und Tiefen, die es am Jahresanfang gab, gelang es uns doch, uns an neue Bedingungen anzupassen und unsere Vorhaben für 2020 größtenteils erfolgreich umzusetzen. Auch in turbulenten Zeiten der Coronakrise gab es viel Gutes bei MotoCMS, was die Aufmerksamkeit unserer Leser verdient. Deshalb wagen wir jetzt einen kleinen Rückblick auf die vergangenen Monate.

Rückblick auf 2020: Ereignisse, die uns wichtig sind

Updates für MotoCMS3

Das Jahr 2020 wurde wie geplant mit Updates für MotoCMS3 eingeläutet. Jeden Monat – von Januar bis Dezember – erhielt das System kleine und größere Verbesserungen, neue Features und Funktionen, die die Möglichkeiten der Websites, die mit MotoCMS3 gebaut werden,  unglaublich erweitern. Darunter sind spannende Design-Optionen, die es erlauben, schöne Übergänge zwischen Sektionen zu gestalten und somit den Seiten den Eindruck der Bewegung zu verpassen. Diese Effekte gehören zu aktuellen Trends für 2021. Insgesamt fanden 10 Updates statt.

MotoCMS3 Templates mit Schwerpunkt auf Dienstleistungen

2020 wurde unsere Palette an MotoCMS3 Templates um viele neue Designs reicher. Im vergangenen Jahr legten wir einen besonderen Wert auf Bedürfnisse der Dienstleister: In unserer Sammlung gibt es jetzt noch mehr schöne Templates für Dachunternehmen, Reinigungsfirmen, Schlüsseldienste, Elektronotdienste, Hausverwaltungen, Installationsfirmen und andere KMUs, die es des Öfteren nicht leicht haben, ein gutes Template für ihre  Homepage zu finden. Denn Template-Anbieter fokussieren sich in der Regel auf größere und mehr gefragte Nischen. Wie es sich herausstellte, gingen wir mit Nischen-Templates gerade auf aktuelle Bedürfnisse der Unternehmer ein. Dienstleister-Websites, die 2020 mit brandneuen Templates umgesetzt wurden, ist das, worauf wir sehr stolz sind. Nächstes Jahr planen wir, den steigenden Bedarf an spezifische Designs abzudecken.

Rückblick 2020: Moto4 – der intuitive Homepage-Baukasten

rückblick moto4 homepage baukasten

Im Sommer war es soweit: Unser Team rollte das neue Produkt – Moto4 – raus. Der seit Jahren in der Entwicklung befindliche Homepage-Baukasten erblickte endlich das Licht der Welt.  Da gegenwärtige Nutzer ihre Ziele möglichst schnell erreichen möchten und dazu tendieren, den einfachsten und kürzesten Weg zur Homepage zu wählen, beschlossen wir, ihnen diese Möglichkeit zu geben. Moto4 macht die Erstellung von Websites noch leichter und schneller, indem schönes Design, die SEO- und Marketing-Funktionen sowie Features zur Design-Anpassung, Integration von externen Tools und andere wichtige Funktionen mit dabei sind. Im Gegensatz zu MotoCMS3 ist das Webhosting und die Installation nicht erforderlich, wenn du eine Website mit Moto4 erstellst.

Die Entwickler des Homepage-Baukastens halten es geheim, wie viele Tassen Kaffee getrunken, Pizzas verzehrt und Tastaturen zerbrochen wurden, aber das Ergebnis ihrer Arbeit hat es bereits vielen Nutzern angetan, was uns sehr zufrieden macht. Denn die Anerkennung unserer Kunden ist für uns die wichtigste Motivation, noch besser zu werden.

White Label-Option

Bei diesem Rückblick für 2020 darf die White Label-Option nicht fehlen. Diesen Service für Webdesigner und Template-Reseller haben wir im erneuerten Format seit wenigen Monaten im Angebot. So bekommen Webstudios die Möglichkeit, MotoCMS Websites unter eigener Marke zu verkaufen sowie Websites von Kunden weniger aufwändig umzusetzen. Man kann nun mehrere Demos gleichzeitig registrieren, die Testversion im Hinblick auf das Kundenprojekt einrichten, das fertige Design erst mit dem Kunden vereinbaren und dann es kaufen. Die White Label-Option trägt dazu bei, dass Projekte schneller und kosteneffizienter vonstatten gehen.

Große Krise festigt die Freundschaft

Es freut uns sehr, dass mit jedem Jahr immer mehr Kunden auf uns vertrauen. Da wir uns in der Krisenzeit durch Schwierigkeiten durchbeißen mussten, schätzen wir wie nie zuvor Kunden und Partner, die uns seit Jahren die Treue halten. Selbstverständlich ließen wir unsere neue und bestehende Kunden nicht im Stich und waren wir immer bereit, ihnen entgegenzukommen, bessere Konditionen anzubieten und Kompromisse zu finden. (Gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, gibt es 25% Rabatt auf alle Produkte von MotoCMS, wenn du den Promocode XMAS verwendest). 2020 hat uns auch mit neuen großen und kleinen Partnerschaften beglückt. Einen besonderen Dank richten wir an unsere Affiliates, die sich im vergangenen Jahr recht viel Mühe gegeben haben, um einen breiteren Nutzerkreis mit MotoCMS bekannt zu machen.

Rückblick auf 2020: Was ist sonst noch passiert?

Außerdem aktualisierten wir unseren E-Mail-Kurs zu MotoCMS, veröffentlichten neue Artikel auf dem deutschen Blog und machten sich an neue Projekte, die wir bald präsentieren werden.

Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten. Unser 5-jähriges Chamäleon Patrick, dem wir die Inspiration und gute Laune schulden, wechselte vor kurzem seine Farbe auf Braun und wird uns 2021 mit dem schlauen Auge nicht mehr zuzwinkern. Mach’s gut, grüner Freund!

Was steht als Nächstes auf dem Programm?

2020 ist unser Unternehmen um ein Jahr älter geworden. Wir sind nun 12 und haben noch viel vor, um den Webdesignern und Websitebetreibern das Leben leichter zu machen. In Planung ist das Redesign des Admin-Panels für MotoCMS 3, die Entwicklung des Multilanguage Plugins und andere Dinge, aus denen wir in Kürze keinen Hehl machen werden.

Wir werden dich weiterhin über Neues im Webdesign und Marketing auf unserem Blog informieren. Im nächsten Jahr.möchten wir den Gastautoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz das Wort geben und sind also offen für neue Kooperationen.

Gutes in das nächste Jahr mitnehmen!

rückblick 20220 frohe weihnachten

Das Jahr, das uns auf die Probe gestellt hat, neigt sich dem Ende zu. Ungeachtet der Krise sehen wir mit großer Dankbarkeit auf unser 2020 und hoffen, dass wir alle – unabhängig vom Kontinenten, Land und Standort – bald unsere Schutzmasken abnehmen und erleichtert ausatmen können.

Wir wünschen dir und deiner Familie eine besinnliche Weihnachten und einen gesunden Rutsch in das Jahr 2021!

Dein MotoCMS-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tags: Weihnachten
Autor: Olga Kulmann
Olga Kulmann ist eine freiberufliche Autorin beim MotoCMS-Blog. Webdesign, digitale Kunst und Grafik begeistern sie immer wieder auf neue Beiträge und gehören jetzt zu drei Dingen, ohne die sie sich ihr Leben gar nicht vorstellen kann.